Inzwischen sind über zwei Monate vergangen, seit wir anlässlich unseres 1000jährigen Jubiläums das große Festwochenende gefeiert haben. Im Nachgang nun eine kurze Zusammenfassung.

01Die Planung bzw. das Programm wurde vom Ortsrat Müllingen-Wirringen unter der Leitung von Ortsbürgermeister Karl-Heinz Grun erarbeitet. Zur Vorbereitungsrunde gehörten auch das Team vom 8ten Mai, der Schützenverein Müllingen, die Freiwillige Feuerwehr Müllingen-Wirringen sowie die Wirringer Oldtimerfreunde 6.6.11. Die Oldtimer Freunde, die bereits ein Jahr zuvor ihr 10-jähriges Bestehen hätten feiern können, verlegten dieses Jubiläum auf den Termin der 1000 Jahr Feier. Auch der Schützenverein schloss sich mit seinem jährlichen Schützenfest der Feier in Wirringen an.

Für dieses Festwochenende wurde eine Festzeitschrifthier zu finden) gestaltet, welche mit Spenden finanziert wurde. 300 Exemplare wurden gedruckt und viele davon im Festzelt verteilt. Wer noch ein Exemplar haben möchte, meldet sich bitte bei Familie Reinhard Beer.

02Das Fest begann am Freitag, 2. September 2022 um 18.30 Uhr mit einer Kranzniederlegung am Ehrendenkmal. Ortsbürgermeister K.-H. Grun hielt eine Ansprache. Fahnen- und Fackelträger säumten den Platz vor dem Ehrendenkmal. Viele Dorfbewohner/innen und Vertreter der ortsansässigen Vereine waren anwesend. Im Anschluss fand im Festzelt ein Festkommers mit Reden verschiedener Gastredner statt, untermalt mit Musik vom Musikzug Laatzen. Matthias Grun, Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Müllingen-Wirringen hat an diesem Abend die Gelegenheit zu einer ganz besonderen Ehrung genutzt: Unter stehendem Applaus erhielten Franz-Josef Isensee und Walter Köhler für 60 Jahre Mitgliedschaft ihre Anerkennung.

03Danach wurden die Sieger der Jubiläumsscheibe und Jubiläumskette geehrt. Die eigens für das 1000jährige Jubiläum angefertigte Jubiläums-Scheibe ging an den besten Schützen. Harald Hille konnte diese mit knappem Vorsprung für sich erkämpfen. Die historische Jubiläumskette, eine Wanderkette, angeschafft im Jahr 1951 (seit 2002 10 Jahre lang verwaist), ging an Frau Jennifer Räppold.

Ein DJ sorgte im Anschluss für eine ausgelassene Partystimmung bis weit in den Samstagmorgen. Nicht nur im Zelt, sondern auch draußen vor dem Zelt gab es sehr viele Besucher, die ausgelassen feiern können. Es war für Essen und Trinken gesorgt. Eine Schießbude und andere Attraktionen wurden angeboten.

Der Schützenverein Müllingen übernahm am Samstagmittag das Aufhängen der Königsscheibe und der Jubiläumsscheibe. Die Königsscheibe für das Jahr 2022 des Schützenvereins wurde bei Kevin Büttner in Müllingen aufgehängt. Die Jubiläumsscheibe schmückt nun den Hof von Harald Hille. Sein Vater Heinrich hatte bereits in den Jahren 1951 und 1969 die Jubiläumsscheiben erhalten. Diese zwei Scheiben sind noch vorhanden und werden nach Aussage von Harald restauriert und neben der neuen Scheibe wieder aufgehängt.

04Mit Kaffee und Kuchen und weiteren Höhepunkten im Zelt und auf der Wiese nahm das Fest seinen Fortgang. Die Wirringer-Oldtimer-Freunde organisierten auf der freien Fläche der Wiese neben dem Festzelt ein Oldtimertreffen. Oldtimerfreunde auch aus anderen Ortschaften kamen mit ihren historischen Fahrzeugen. Claus Hülsing aus Bemerode führte seine landwirtschaftlichen Modelle im Maßstab 1:12 auf einer dafür bereitgestellten Sandfläche vor. Diese sind funkgesteuert und handgebaut.

Am Abend heizte die Band „ME and the Jokers“ ordentlich ein. Es ging hoch her auf der Tanzfläche und am Biertresen. Ein rundum gelungener Tag ging weit nach Mitternacht zu Ende.

05Am Sonntag begann der Tag schon sehr früh mit dem traditionellen Wecken. Der Schützenverein Müllingen marschierte zusammen mit einer Blaskapelle und einem Fanfarenzug durch das Dorf und machten Station bei den Bewohnern, die sich dafür angemeldet hatten. Der Festbetrieb im Zelt begann mit einem Festgottesdienst. Pastor Below hielt eine sehr schöne, auf die 1000 Jahr Feier zugeschnittene Predigt. Er begleitete den Gottesdienst mit Gitarrenmusik. Gleich danach gab es ein reichhaltiges, leckeres Frühstück-Büfett vom Festwirt Scheuers Hof aus Immensen, Inhaber Tim Dralle mit seinem Team.


Ein besonderer Dank geht an den Festwirt, der die gesamte Organisation und Bewirtung an den drei Tagen übernahm.

06Der traditionelle Festumzug startete um 14:00 Uhr und führte durch das festlich geschmückte Dorf Wirringen und auch durch Müllingen. Der Zug bestand aus den Abordnungen verschiedener eingeladener Vereine und Musikkapellen. Die ältere Generation und auch Bewohner, die nicht mehr so gut zu Fuß waren, konnten auf einem geschmückten Wagen, welcher von einem Traktor gezogen wurde, Platz nehmen. Einige Oldtimer-Fahrzeuge (teils mit entsprechenden Geräuschen) nahmen mit Ihren Lieblingen am Umzug teil.

Auch die „Kleinen“ kamen nicht zu kurz. Die Mitglieder des Ortsrats bauten für die Kinder zwei Hüpfburgen auf und organisierten einen Kinderkünstler, der viele Stunden dafür sorgte, dass die Kinder auf Ihre Kosten kamen. Der Tag klang aus mit Konzerten der angereisten Kapellen und Party Musik vom DJ am Abend bis etwa 20 Uhr.

Das dreitägige Festwochenende hat viel Spaß gemacht und war der Mühe im Vorfeld wert gewesen. Es gab keine unschönen Vorkommnisse. Leider war der Besucher-Zuspruch nicht so hoch wie seitens der Organisation und des Festwirts gewünscht, denn es wurde auch in vielen anderen Ortschaften gefeiert.

Fazit:
Wie sagt man so schön: Wenn es dir gefallen hat, dann berichte davon. Wenn nicht, dann schweige. Allen etwas recht zu machen ist „ein schwieriges Ding“. Meiner Meinung nach war es für unser kleines Dorf Wirringen mit seinen 330 Einwohnern ein sehr schönes, gelungenes Fest.

Am Samstag, den 26. November findet in Wirringen nach pandemiebedingter Pause wieder der Weihnachtsmarkt statt. Ausgerichtet wird dieser vom Ortsrat Müllingen-WirringenUnterstützt wird dieser von den
verschiedenen ortsansässigen Vereinen: Kleingartenverein Müllingen, Jugendfeuerwehr und freiwilllige Feuerwehr Müllingen-Wirringen, Schützenverein Müllingen, Teichfreunde, SSV Sehnde-Süd, Wirringer-Oldtimer-Freunde, sowie der Förderverein „Lasst die Kirche im Dorf“.

Die Vereine betreiben dabei verschiedene Stände, wie Getränke, Waffeln, Verkauf von Adventsgestecken und vielem mehr.

Beginn der Veranstaltung ist 15 Uhr und der Weihnachtsmarkt findet auf dem „Hof Spörr“ in Wirringen, Ecke Vogtei-Ruthe-Straße/Wirringer Straße statt.

Anbei der Flyer zur Veranstaltung. Wie gewohnt einfach auf das Bild klicken:

20221126 Weihnachtsmarkt

Die Kinderfeuerwehr, Jugendfeuerwehr und Schützenjugend laden am 04. November um 17:30 Uhr zum diesjährigen Laternenumzug ein.

Ein Klick aufs Bild öffnet den Flyer:

2022 Laternenumzug

Am Freitag, den 02. September 2022 beginnt um 18 Uhr mit der Kranzniederlegung das Jubiläumsfest "1000 Jahre Wirringen".

Das Fest findet auf "Bartels Wiese" in der Vogtei-Ruthe-Straße statt. Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden, einfach auf das Bild klicken:

20220826 Flyer Festwochenende

Begleitet wird das Festwochenende durch die Wirringer-Oldtimer-Freunde 6.6.11, die damit Ihr 11 jähriges Bestehen feiern.

Am 9.7.2022 fand im Stadtgebiet Sehnde wieder der Traditionswettbewerb der Feuerwehren statt. Gastgeber und Ausrichter war die Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen in Wirringen anlässlich der Feiern zum 1000-jährigen Bestehen des Ortes.

In der Ortschaft fanden die Feuerwehren eine optimale Bedingung bei angenehmen Temperaturen vor. Neben dem Wettstreiten standen dabei auch die Kameradschaftspflege und der technische Austausch bei den sogenannten Eimerfestspielen nach Heimberg-Fuchs im Vordergrund. Die Traditionswettbewerbe bestehen aus einem vorgetragenen Löschangriff mit dem Herstellen der Wasserversorgung, dem Setzen eines Verteilers und der Brandbekämpfung mit drei Strahlrohren – und das Ganze nach Zeit. Der Brand ist gelöscht, wenn die drei auf Leitern stehenden Eimer „abgeschossen“ sind.

An dem Wettbewerb in Wirringen nahmen insgesamt 15 Wettbewerbsgruppen aus elf Ortsfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Sehnde sowie die Ortsfeuerwehr Lühnde aus Hildesheim teil.

Die Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen startete an diesem Tag mit zwei Gruppen.

20220709 Bild01 20220709 Bild02

Gruppe 1 und 2 der Feuerwehr Müllingen-Wirringen. Die „Frauengruppe“ mit viel Spaß dabei.

20220709 Bild03 20220709 Bild04

Antreten der Gruppen vor dem Wettbewerb.

Es entbrannte ein harter Wettkampf um die besten Zeiten und fehlerfreiesten Ausführungen.

20220709 Bild05 20220709 Bild06

Die erste Gruppe Mü-Wi bereitet sich zum Start vor. Auch die Jugendfeuerwehr hat fleißig mit angepackt.

20220709 Bild07 20220709 Bild08

2. Gruppe der Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirringen zum Wettbewerb angetreten. Los geht’s!

20220709 Bild09 20220709 Bild10

Neben einem gut besuchten Grill- und Getränkestand gab es auch wieder das leckere Kuchenbuffet. Als Umrandung zum Programm wurden 9 moderne Feuerwehrfahrzeuge inklusive der neuen Drehleiter und ein Oldtimer aus-/ vorgestellt. Alle Gäste konnten sich intensiv die Fahrzeuge anschauen und erklären lassen. Für die kleinen Gäste gab es zusätzlich noch eine große Feuerwehrhüpfburg die natürlich von den Kids im Dauerbetrieb war.

Die Siegerehrung

20220709 Bild11

Sieger Dolgen mit Ortsbrandmeister Müllingen-Wirringen Matthias Grun, seinem Stellvertreter Thomas Meine, Stadtbrandmeister Jochen Köpfer, Ortsbrandmeister Dolgen Andreas Preß sein Stellvertreter Hendrik Preß (v.li.)

Am Ende des Wettkampfes ging der Wanderpokal an die Ortsfeuerwehr Dolgen, gefolgt von Klein Lobke und der Gruppe Sehnde 1. Die weiteren Platzierungen lauteten: Müllingen-Wirringen 2, Haimar, Ilten, Sehnde 2, Wassel, Rethmar, Wehmingen, Bolzum, Lühnde 2, Höver, Müllingen-Wirringen 1 und Lühnde 1. Viele der Mannschaften freuten sich, dass nach fast zwei Jahren der Abstinenz die Wettkämpfe wieder aufgenommen werden konnten.

Es wurden zwei Auswertungen gemacht. Zum einen der Traditionswettbewerb der Stadtfeuerwehr Sehnde und der Jubiläumswettbewerb 1.000 Jahre Wirringen. Bei der Siegerehrung bekamen die Wettbewerbsgruppen jeweils zwei Urkunden, eine Großpackung Bratwürste, ein 5 Liter Fass Bier sowie einen Pokal. Ortsbrandmeister Matthias Grun dankte für das reichhaltige Kuchenbuffet der Frauen und seiner Ortsfeuerwehr für die tolle Unterstützung und den reibungslosen Ablauf. Ein besonderer Dank ging auch an die Schiedsrichter für die faire Bewertung. Zudem dankte der Ortsbrandmeister den umliegenden Anwohnern und der Kirche für die kostenlose Bereitstellung von Strom und Aufbauflächen.

Es war ein sehr toller, gelungener Tag mit großer Beteiligung.

Joomla templates by a4joomla